Polyamant
Mittwoch, 16. Juli 2014
Maschine Maschine

Ich merke nicht, wie angespannt ich bin. Vielleicht, weils ein Dauerzustand ist und es immer nur dadurch sichtbar wird, dass es Zeiten gibt, in denen ich nicht angespannt bin und es plötzlich einen Vergleich gibt.

Es war eigentlich eine schlimme Zeit seit Oktober letzten Jahres. Eine richtig schlimme Zeit. Ich wurde entlassen, von einer Minute auf die andere. Meine Abteilung, für die ich mich verantwortlich gefühlt habe, wurde aufgelöst. Die angeschlossenen Kölner Kollegen, von denen ich die meisten mit eingestellt hatte und für die ich mich ebenfalls verantwortlich gefühlt habe, wurden entlassen.

Den November verbrachten wir im Schock. Auch wenn einige von uns - und auch ich - direkt wieder eingestellt wurden sass der Schlag gut. Dass wir mehr hatten als eine kleine Außenstelle einer Firma bemerkte ich erst, als alle weg waren und ich alleine im Büro übrigblieb. An einem anderen Platz, mit einer anderen Stellenbeschreibung, die so unklar war, dass ich auf die Frage "Und was machst Du jetzt?" nur antworten konnte "Keine Ahnung, aber man wollte mich offenbar behalten." Und es war mir peinlich, denn andere, die es verdient hätten, hatte man nicht behalten.

Der Winter wurde nicht besser. Schlechte Zeugnisse bei den Kindern. Die laufenden Kosten stiegen mal wieder ein gutes Stück und plötzlich reicht das Geld nicht mehr. Die Zeugnisse waren jetzt am Ende zwar immer noch nicht besonders gut, aber es gab keine Katastrophe. Das Geld reicht mit ach und krach, schlichtweg weil ich aufgehört habe, für mich selbst Geld auszugeben.

Seit Oktober letzten Jahres bin ich angespannt. Der Nacken schmerzt und knackt. So schlimm war es nie. Ich spüre das Alter in den Knochen, auch wenn ich momentan wieder etwas besser in Form bin. Und zumindest äußerlich macht der letzte Altersschub der vergangenen zwei Jahre mal Pause.

Pause machen. Das wärs mal. Aber ich bin nicht nur für mich verantwortlich. Wäre ich es, ich würde die Arbeitszeit reduzieren, mir Luft verschaffen, nur so viel Geld gegen Arbeitszeit eintauschen wie unbedingt nötig und mich um schöne Dinge kümmern. Die Ideen verfolgen, für die mir Zeit, Ruhe und Energie fehlt.

Und am meisten fehlt Energie.

... Comment

Online for 2845 days
Last modified: 15.08.17 08:43
Status
Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

Suche
Calendar
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Mai
Recent updates
Immer dieselbe Frage "Wie kann
man denn Liebe auf mehrere Menschen aufteilen?" "Wenn Du das...
by jensscholz (15.08.17 08:43)
One year of living dangerously
Ich lese und spreche gerade viel über Trauma. An verschiedenen...
by jensscholz (02.05.17 19:17)
Ein bisschen weniger schwierig wäre
schön Ich habe dieses Jahr mehrere Monate in einer ständigen...
by jensscholz (30.12.15 17:36)
Familie Ich komme aus einer
Großfamilie. Beim siebzigjährigen Geburtstag meiner Oma waren 180 Gäste und...
by jensscholz (30.06.15 09:38)
Grundrauschen triffts. Aber ich bin
ja ganz froh, dass es dieses Grundrauschen gibt. Viel...
by jensscholz (30.06.15 09:19)
deine Texte, dieder und der
ausm April (naja, auch einige davor) machen mich immer...
by Irka Lunkwitz (27.06.15 22:18)
Leben so es gibt Dinge,
die nicht gut funktionieren. Ich weiß nicht, was ich mit...
by jensscholz (11.06.15 08:09)
weiß ich nicht, aber
offenbar haben sie ja geheiratet.
by jensscholz (15.04.15 14:38)
Ist die Antwort auf
diesen Brief überliefert?
by Solminore (15.04.15 13:11)
Plan, kein. Ich hatte die
ersten 40 Jahre immer eine einigermaßen klare Vorstellung, wo ich...
by jensscholz (14.04.15 14:39)
das stimmt zwar, aber auch
die Fähigkeit, das zu erkennen ist eine, die man...
by jensscholz (03.01.15 21:26)
ich finde das wunderbar -
vielleicht weil ich auch so bin - doch mancher...
by wilhelm peter (01.12.14 15:35)
Was ich brauche Ich mag
es, gebraucht zu werden. Wenn es sowas wie einen ganz...
by jensscholz (01.12.14 14:01)
Plötzlich wieder Alien Ich stand
vor 24 Kunden und erklärte ihnen die Ergebnisse eine Analyse,...
by jensscholz (13.08.14 14:54)
Maschine Maschine Ich merke nicht,
wie angespannt ich bin. Vielleicht, weils ein Dauerzustand ist und...
by jensscholz (16.07.14 20:58)
Amelia Earharts Brief an ihren
späteren Ehemann
by jensscholz (08.07.14 17:44)
Frühling
Plötzlich ist der Winter vorbei. Im Winter schlafe ich ein. Für Wochen. Anfangs ist...
by jensscholz (13.03.14 08:59)
Es muss ja nicht immer
Ernst sein Epic TMI Question List: 1: Kitchen Counter, Couch,...
by jensscholz (04.11.13 21:04)
Steifheit Wenn ich zu lange
nur arbeite, werde ich privat steif und nüchtern und ich...
by jensscholz (05.10.13 00:35)
Finde ich mich grad
aktuell absolut drin wieder; Danke für's präzise Formulieren ! :)
by Kai Damm (30.09.13 01:38)
Meine Vorstellung von einem perfekten
Moment Ich möchte am Meer sitzen, bei einer leichten Brise...
by jensscholz (03.08.13 20:02)
Außen/Innen Das hier passiert mir
immer noch. Das kann man offenbar nicht ablegen. Man kann...
by jensscholz (26.06.13 09:14)
Also zwischen uns liegen jetzt
zwar ein paar Jahre, aber ich kann das, was...
by wurzelfrau (14.05.13 22:35)
klingt jetzt doch eher
koerperlich ;)aber okay, bei mir ist's der Ruecken
by meta (12.05.13 22:41)
Zeit Ich fühle mich alt.
Das war zwar schon öfter mal so, vor allem nach...
by jensscholz (12.05.13 22:07)

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher